Schlagquartett Köln

 

 

 

 

 

 

Aktuell

Ensemble

Mitglieder

Repertoire

CDs

Presse

Stimmen

Bilder

Texte

Kontakt/Impressum

Links

 

Katharina Roth (*1990)

Durch die Begegnung mit Tilo Medek im Jahr 2003 fing Katharina Roth (*1990) an zu komponieren. Nach einer kirchenmusikalischen C-Ausbildung studierte sie Komposition bei Dieter Mack, sowie Klavier bei Jacques Ammon an der Musikhochschule Lübeck. Ein Auslandsstudium bei Daniel D'Adamo in Reims, sowie Meisterkurse bei u.a. Samuel Adler, Sandeep Bhagwati, Johannes Schöllhorn und Rebecca Saunders bereicherten ihre kompositorische Ausbildung. Bedingt durch ihr Interesse an der Arbeit mit Stimme, studierte sie 2015/16 Dhrupad-Gesang bei den Gundecha Brüdern in Indien. Sie arbeitete mit den Ensembles L'Instant Donné, Analogue Translation, IEMA, hand werk und Neue Vokalsolisten Stuttgart. Derzeit lebt sie in Linz, studiert Komposition MA bei Carola Bauckholt sowie Musiktherapie an der mdw Wien.

Gute Reise! (2018)

Drei der großen Weltreligionen (Christentum, Judentum, Islam) glauben an / verheißen ein Leben nach dem Tod. Im Hinduismus glaubt man an Wiedergeburten und im Buddhismus hofft man zusätzlich auf Erleuchtung im Nirvana. Was nach dem Tod kommt beschäftigt die Menschen seit ewigen Zeiten. In allen genannten Fällen birgt der Tod aus meiner Perspektive Elemente einer Reise (ins Ungewisse). Auf eine solche Reise hat sich nun auch ein lieber Freund begeben, dem dieses Stück gewidmet ist. Gute Reise, Matthias!.

Uraufführung am 4. Dezember 2018 in Linz, Schlagquartett Köln

 

 

 

 

 

 

 

Top

 

 

 

 

 

 

  von HYPERWERK 2002