Schlagquartett Köln

 

 

 

 

 

 

Aktuell

Ensemble

Mitglieder

Repertoire

CDs

Presse

Stimmen

Bilder

Texte

Kontakt/Impressum

Links

 

Oxana Omelchuk (*1975)

Geboren 1975 in Beresa, Weißrussland, absolvierte ihr Magisterstudium im Fach Komposition bei Prof. Johannes Fritsch und ihr Studium im Fach Elektronische Komposition bei Prof. Michael Beil. Sie lebt und arbeitet in Köln. Zahlreiche Uraufführungen ihrer Kompositionen gab es bisher bei Festivals Neuer Musik in Wuppertal, in Köln (Romanischer Sommer, junge biennale, Acht Brücken), Münchner Biennale, musica viva, Donaueschinger Musiktage u. a.. Sie erhielt Aufträge u. a. vom Deutschen Musikrat, vom WDR, von der Kunststiftung NRW, vom SWR und den Kölner Festivals und Ensembles, mit denen sie eng zusammenarbeitet.

Ballare (2014)

Die Komposition Ballare bezieht sich auf Fußball-Szenen, die Oxana Omelchuk in Klangmuster und rhythmische Strukturen übertragen hat. Daraus macht das Schlagquartett Köln ein konzertantes "Spiel", das den Geheimnissen des Fußballs auf den Grund geht.

Uraufführung am 22. Mai 2014 im Stadtgarten Köln, Schlagquartett Köln
Kompositionsauftrag der KölnMusik: The Soccer-Sound-Project

mehr Informationen über Oxana Omelchuk: http://oxanaomelchuk.com/

 

 

 

 

 

 

 

Top

 

 

 

 

 

 

  von HYPERWERK 2002