Schlagquartett Köln

 

 

 

 

 

 

Aktuell

Ensemble

Mitglieder

Repertoire

CDs

Presse

Stimmen

Bilder

Texte

Kontakt/Impressum

Links

 

Masahiro Miwa (1958)

Masahiro Miwa, Komponist, wurde 1958 in Tokyo geboren. 1978 kam er nach Deutschland und studierte Komposition bei Isang Yun an der Hochschule der Künste in Berlin. Ab 1985 studierte er bei Guenther Becker an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Miwa erhielt zahlreiche Preise, darunter den Hambacher Preis (BRD, 1985), den Irino Preis (Japan, 1989), den zweiten Preis beim Music Today Composition Contest (Japan, 1991), den ersten Preis beim Concorso Internationale Luigi Russolo (Italien, 1992), den Muramatsu Award (Japan, 1995), den Akutagawa Award (Japan, 2004), die Goldene Nica (Österreich, 2007), Lobende Erwähnungen mit Martin Riches und als Formant Brothers (Österreich, 2008/2009) beim Prix Ars Electronica. 1995 war er Dozent an der Kunsthochschule für Medien Köln und seit 2000 ist er Professor am IAMAS (Institute of Advanced Media Arts and Sciences) in Gifu, Japan.

Four Bits Counters for eight hands (2010)

Ein Spielerpaar zählt von 0 bis 15 und ein zweites Spielerpaar gleichzeitig von 15 bis 0. Die vier Hände jedes Paares repräsentieren Zahlen in binärer Darstellung.

Uraufführung am 5. Dezember 2010 in Köln, Schlagquartett Köln

mehr Informationen über Masahiro Miwa: www.iamas.ac.jp/~mmiwa/rsm.html

 

 

 

 

 

 

 

Top

 

 

 

 

 

 

  von HYPERWERK 2002